Hinweise zum Verkauf

Für neue Verkäufer sind an Kleidungsstücken / Schuhen maximal 200 Stück erlaubt!

Anmeldung

  • Für die erstmalige Beantragung eines Verkäuferplatzes ist hierzu zunächst eine E-Mail-Registrierung nötig.
  • Füllen Sie das angezeigte Formular aus und senden es ab.
  • Anschließend bekommen Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Klicken Sie diesen bitte an.
    • Wenn Sie keine E-Mail bekommen haben, schauen Sie bitte in Ihrem Spam-Ordner nach.
    • Hinweis: Dieser Schritt ist nur nötig, wenn Sie nicht schon ein Benutzerkonto vom letzten Basar haben.
  • Erst jetzt können Sie einen Verkäuferplatz beantragen.
  • Voraussichtlich am 06.03.20 findet die Auslosung der Verkäuferplätze statt. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit der Ihnen zugewiesenen Verkäufernummer und -farbe; bzw. mit einer Absage.

Kommissionsmodelle

Es stehen folgende Kommissionsmodelle zur Wahl:
Modell A wenig helfen
Wir behalten 20% Kommission ein. Sie helfen 2 Std. beim Aufbau oder spenden einen Kuchen (Abgabe am Basartag ab 09:15 Uhr).
Es gibt nur 20 Verkäuferplätze für dieses Modell.
Modell C viel helfen
Wir behalten 10% Kommission ein. Sie helfen 2 Std. beim Aufbau und spenden einen Kuchen / Fingerfood (Abgabe am Basartag ab 09:15 Uhr) oder Sie helfen 2x zwei Stunden oder Sie helfen zu zweit 2 Stunden.
Modell E Superhelfer
Wir behalten nur 5% Kommission ein. Dafür kommen Sie am Freitag um 15 Uhr zum Aufbau und bleiben bis zum bitteren Ende.
Modell D Abbau
Wer beim Abbau hilft (Basartag ab 12:30 Uhr bis fertig), muss nur 5% Kommission abgeben.

Damit die Verrechnung der Kommission korrekt erfolgen kann, ist es wichtig, dass Sie Ihre Helferzeiten und ggf. Essenspende unter Angabe Ihrer Verkäufernummer registrieren. Ansonsten zahlen Sie automatisch 40% Kommission, s. AGB

WICHTIG! Verkäufer genießen ein Vorkaufsrecht, d.h. Sie können jederzeit während der Aufbauzeit und am Samstag ab 09:15 Uhr zum Shoppen kommen.

Bei der Anmeldung können Sie bis zu drei Modellwünsche angeben. Die Plätze pro Modell sind begrenzt.

Abgabezeiten

Donnerstag, 19.3. 9:00-11:30 Uhr
15:30-17:30 Uhr
Freitag,  20.3. 9:00-11:00 Uhr - keine Abgabe am Freitag-Nachmittag

Abholung

Am Basartag von 17:00 - 17:30 Uhr holen Sie bitte Ihre nicht verkauften Artikel sowie Ihren Erlös wieder bei uns ab. Falls Sie zu diesem Termin verhindert sein sollten, bevollmächtigen Sie bitte per E-Mail einen Ersatzabholer.

Hinweis: Was Sie in gelben Säcke zurück bekommen, hat unseren Zulassungsbestimmungen nicht entsprochen. Bitte bringen Sie den Inhalt (außer Sie haben sich in der Saison vertan) nicht wieder zum Verkauf!

Kennzeichnung der Artikel

Alle Artikel sind leserlich mit Etiketten (z.B. aus Tesakrepp) nach dem folgenden Modell zu versehen:

ACHTUNG! Filzstift kann abfärben.

Ihnen wird neben der Verkäufernummer auch eine Farbe zugewiesen. Sie haben folgende Optionen Ihre Artikel zu kennzeichnen:

  • Etikett in der Farbe
  • Beschriftung des Etikettes in der Farbe
  • Umrandung des Etikettes in der Farbe

Es gibt die Farben rot, grün, blau und schwarz. Bitte stellen sie sicher, dass die Farbe, die Sie für Artikel und Kistenbeschriftung verwenden eindeutig zuordbar ist.

Die Artikel bitte in großen (!), mit der Verkäufernummer auf DinA4 Zettel mit ihrer Farbe versehenen Kisten (Wäschekörbe, Klappboxen, Umzugskartons o.Ä.) bei uns abgeben. Keine Tüten, keine Windelkartons!

Wichtige Hinweise

  • Wer zum ersten Mal bei uns verkauft, darf maximal 200 Kleidungsstücke / Schuhe zum Verkauf abgeben! Andere Artikel (z.B. Spielzeug, Kinderwagen) dürfen unbegrenzt verkauft werden
  • Bitte alle Kisten gut lesbar und haltbar mit Namen und Verkäufernummer und Farbe beschriften (auch die Deckel, bitte ohne Clips)
  • Kisten bitte tragbar und locker packen
  • Es dürfen nicht mehr als 5 Paar Schuhe verkauft werden (ausgenommen Crocs, Schwimmschuhe und Gummistiefel) Schuhe bitte zusammenbinden und das Etikett (mit Größenangabe) verlustsicher befestigen
  • Bei Spielzeug, welches aus mehreren Kleinteilen besteht, bitte alle Teile in eine durchsichtige Plastiktüte geben oder ggf. Einzelteile festkleben oder –binden
  • DVDs, CDs und Computerspiele bitte nicht zukleben, da wir deren Inhalt überprüfen müssen
  • Mehrteilige Kleidungssets bitte mit groben Stichen zusammennähen
  • Bei Mützen, Regenbekleidung oder anderen beschichteten Kleidungsstücken bitte das Etikett zusätzlich mit Sicherheitsnadeln befestigen
  • Preise bitte in 50ct Schritten
  • Keine Preiskorrekturen. Bitte beachten Sie, dass wir Artikel mit korrigierten Etiketten zu Ihrer eigenen Sicherheit nicht zum Verkauf anbieten können, da nachträglich nicht ersichtlich ist, wer die Korrektur vorgenommen hat.
  • Wir empfehlen bei wertvolleren Artikeln zwecks Betrugsverhinderung Pappetiketten mit Bindfaden oder Kabelbindern zu verwenden
  • Mitgebrachte Kleiderbügel können leider nicht an den Verkäufer zurückgegeben werden, da wir sie von unserem Bestand nicht unterscheiden können. Über Kleiderbügelspenden freuen wir uns jedoch immer.
  • Artikel, deren Funktion nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, bitte mit einer entsprechenden Bezeichnung versehen (z.B. Sonnensegel, Zubehör von XY)
  • Bitte alle Artikel mit Größenangaben versehen auch Mützen, Bettwäsche, Socken etc.

Erlaubte Artikel

  • Beim Frühjahrsbasar: Übergangs- und Sommerkleidung
  • Beim Herbstbasar: Übergangs- und Winterkleidung
  • Regenkleidung (im Herbst auch gefüttert)
  • Bademode
  • Kinderschuhe und Gummistiefel
  • Spielzeug
  • Kinderwagen und Buggies
  • Kinderfahrzeuge (Fahrräder, Bobbycars, Dreiräder, Roller, Laufräder, …)
  • Hochstühle
  • Reisebetten
  • Schlafsäcke und Kinderbettwäsche
  • Bademäntel
  • Autokindersitze die den aktuellen gesetzlichen Normen entsprechen
  • Plastikpuppen (z.B. Barbie, Baby Born u.Ä.)
  • Kinderbücher mit einem Druckjahr ab 2000
  • Schwangerschaftskleidung

Verbotene Artikel

  • Beim Frühjahrsbasar: eindeutige Winterkleidung (gefütterte Hosen, Winterjacken oder Winterstiefel)
  • Beim Herbstbasar: eindeutige Sommerbekleidung (kurze Hosen, dünne Kleider - außer festliche, kurze Hemden)
  • verwaschene oder ausgeleierte Kleidung
  • Kleidung mit Löchern oder Flecken
  • Kleidung mit defekten Reißverschlüssen oder fehlenden Knöpfen
  • abgeschnittene, nicht umgenähte Hosen
  • Kleidung, die nicht eindeutig für Kinder ist, z.B. mit Erwachsenen-Größen (XS-XL)
  • Stofftiere, Stoffpuppen und Stoffgreiflinge
  • Gebrauchte Hygieneartikel (Brustpumpen, Wickelunterlagen, Flaschen, Töpfchen...)
  • Möbel (außer Hochstühle)
  • Gehfrei
  • Kriegsspielzeug
  • abgestoßene, abgelaufene oder verdreckte Schuhe
  • Videokassetten (VHS)
  • Raubkopien